AKTUELLES

 

AUSSTELLUNG 

 

DORTHE GOEDEN

 

Schnitte

 

 

Das Grundelement ihrer künstlerischen Arbeit ist die Linie. Diese löst sie vom grafischen Gedanken der Zweidimensionalität und hinterfragt so die Grenzen von Bild, Objekt und Raum. Kleinformatige Zeichnungen, konkrete und auf das Wesentliche reduzierte Bruchstücke ihrer Umwelt bilden den Ausgangspunkt. Ihnen entnimmt sie Versatzstücke für komplexe Arbeiten. Reduktion und Rhythmisierung werden bildbestimmend. Reihungen und Spiegelungen begreift Dorthe Goeden als räumlich ordnende Momente. Ihr Interesse gilt Wiederholungsprozessen und den Möglichkeiten, die sich in den Abweichungen handwerklicher Präzision und ihrer gedanklichen Reflexion eröffnen.

Für die Ausstellung in der Alten Post wird Dorthe Goeden eine raumbezogene Arbeit entwickeln.

 

 

Dorthe Goeden (* 1975 in Adenau) lebt und arbeitet in Münster und Düsseldorf.

Sie studierte zunächst Kunstgeschichte, Archäologie und Ethnologie an der Universität zu Köln,

wechselte zur Fachhochschule-Aachen für ein Studium im Fachbereich Gestaltung, das sie 2005 mit einem Diplom beendete. Seitdem nimmt sie an zahlreichen Ausstellungen teil, bekommt Stipendien und lehrt seit 2018 an der Hochschule Osnabrück Zeichnen.

 

Eröffnung:               Sonntag, 26.März, 11.30 Uhr

Ort:                           Alte Post, Mühlenstraße 15, 48317 Drensteinfurt

Termin:                    26.03 - 09.04.22

Öffnungszeiten:     freitags und samstags 16 - 18 Uhr,    sonntags 11 - 18 Uhr