AKTUELLES

 

AUSSTELLUNG 

 

DORTHE GOEDEN

 

Schnitte

 

 

Das Grundelement ihrer künstlerischen Arbeit ist die Linie. Diese löst sie vom grafischen Gedanken der Zweidimensionalität und hinterfragt so die Grenzen von Bild, Objekt und Raum. Kleinformatige Zeichnungen, konkrete und auf das Wesentliche reduzierte Bruchstücke ihrer Umwelt bilden den Ausgangspunkt. Ihnen entnimmt sie Versatzstücke für komplexe Arbeiten. Reduktion und Rhythmisierung werden bildbestimmend. Reihungen und Spiegelungen begreift Dorthe Goeden als räumlich ordnende Momente. Ihr Interesse gilt Wiederholungsprozessen und den Möglichkeiten, die sich in den Abweichungen handwerklicher Präzision und ihrer gedanklichen Reflexion eröffnen.

Für die Ausstellung in der Alten Post wird Dorthe Goeden eine raumbezogene Arbeit entwickeln.

 

 

Dorthe Goeden (* 1975 in Adenau) lebt und arbeitet in Münster und Düsseldorf.

Sie studierte zunächst Kunstgeschichte, Archäologie und Ethnologie an der Universität zu Köln,

wechselte zur Fachhochschule Aachen für ein Studium im Fachbereich Gestaltung, das sie 2005 mit einem Diplom beendete. Seitdem nimmt sie an zahlreichen Ausstellungen teil, bekommt Stipendien und lehrt seit 2018 an der Hochschule Osnabrück Zeichnen.

 

Eröffnung:               Sonntag, 26.März, 11.30 Uhr

Ort:                           Alte Post, Mühlenstraße 15, 48317 Drensteinfurt

Termin:                    26.03 - 16.04.23

Öffnungszeiten:     freitags und samstags 16 - 18 Uhr,    sonntags 11 - 18 Uhr     Ostermontag geschlossen

 

 

 

 

 

Exkursionen

 

Barbarossa - Die Kunst der Herrschaft“ In diese besondere Kunst wird uns Dr. Walter Huge am Dienstag, 24.01.23 ab 16 Uhr einführen.

 

Treffpunkt 15.30 Uhr im Foyer des LWL-Museums Münster

 

Anmeldung bis 18..01. 23

 

 

 

Epoche ZERO“ Die Sammlung Lenz Schönberg zu Gast

 

Sonntag, 12.02.23 Treffen 14.30 Uhr im Kunstmuseum Ahlen, Museumsplatz 1

 

Fahrgemeinschaften werden nach Absprache gebildet.

 

Anmeldung bis 1.02.23

 

 

 

Soester Künstler in Künstlerkolonien“ Hermann Kätelhön, Otto Modersohn, Eduard Bischoff – Willingshausen – Worpswede – Nidden

 

Kuratorenführung durch Klaus Kösters am Sonntag, 05.03.23 im Museum Wilhelm Morgner in Soest.

 

Anmeldung bis 21.02.23

 

 

 

HYPERsculptures“ im Zentrum für Internationale Lichtkunst – Unna

 

Sonntag, 23.04.23 Führung durch die Ausstellung geplant eventuell 15 Uhr.

 

Zugfahrt von Drensteinfurt möglich, 15 Minuten Fußweg zur ehemaligen Lindenbrauerei

 

Anmeldung bis 23.03.23

AUSSCHREIBUNG

 Drensteinfurter Künstlerinnen und Künstler zu Besuch in Ingré

Drensteinfurter Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, im Rathaus unserer Partnerstadt Ingré

in Frankreich im Mai 2023 ihre Werke auszustellen. Ein besonderes Thema ist nicht vorgesehen.

Ausschreibung für Malerei,, Collage, Zeichnungen und Fotografie.

Anlässlich des Besuches der französischen Delegation im Dezember 2022 hat der Bürgermeister

von Ingré, Christian Dumas, die Einladung ausgesprochen, in der kleinen Galerie des Rathauses

von Ingré Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus Drensteinfurt auszustellen. Der

voraussichtliche Zeitraum wird Mitte bis Ende Mai 2023 sein. Die kleine Ausstellung soll der

Anlass sein, mit den dortigen Künstlerinnen und Künstlern Kontakte zu knüpfen und zu einem

Gegenbesuch 2024 führen, wo im Rathaus oder der Alten Post die französischen Künstlerinnen

und Künstler ihre Werke präsentieren können.

Dieser gegenseitige Austausch ist Teil der Aktivitäten im Rahmen der Städtepartnerschaft und

wird vom Drensteinfurter Bürgermeister Carsten Grawunder unterstützt.

Die Ausstellungseröffnung ist während des Besuches der Drensteinfurter Delegation in Ingré vom

19. bis 21. Mai vorgesehen. Nähere Einzelheiten folgen nach Absprache mit den französischen

Partnern.

Der Kunst- und Kulturverein Drensteinfurt schreibt diese Gemeinschaftsausstellung in Ingré unter

dem Titel: „Drensteinfurter Künstlerinnen und Künstler zu Besuch in Ingré“ aus.

Teilnahmekriterien

Bewerben kann sich jede Künstlerin und jeder Künstler mit Wohnsitz in Drensteinfurt, Rinkerode

und Walstedde.

Die Ausstellung wird juriert werden, um die Kunstwerke auszuwählen.

Ein Preisverleihung ist nicht vorgesehen.

Aufgrund der Räumlichkeiten in Ingré können maximal 15 Werke gezeigt werden. Da der Transport

mit einem Privatwagen organisiert wird, um Kosten zu sparen, sind die einzelnen Kunstwerke in

der Größe limitiert: maximal 60 cm x 100 cm. Kleinere Formate sind erwünscht, da sonst das

Risiko besteht, dass nicht alles transportiert werden kann.

Nach Auswahl der Kunstwerke wird die Transportmöglichkeit aller Werke noch gesondert geprüft

werden.

Bewerbung und Anmeldung

Die Bewerbung erfolgt folgendermaßen:

durch Vorlage von Fotografien der Kunstwerke in der Größe von DIN A 4

durch einen ausgefüllten Bogen für jedes Kunstwerk (s. u. )

ein kurz gefasster Lebenslauf - ggf. mit Ausstellungsbeteiligungen etc. - sowie mit einem

Porträtfoto

  • ausgeschlossen sind DVDs oder Stick
  • ausgeschlossen sind ebenfalls Emails oder Anhänge oder Drop Box oder Vergleichbares.

Es dürfen maximal drei Abbildungen von drei verschiedenen Objekten eingereicht werden.

Bedingungen zur Teilnahme

Wird eine Künstlerin, ein Künstler von der Jury ausgewählt, ist sie/er verpflichtet, das oder die

eigenen Werke für die Dauer der Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Damit verbunden ist die

Genehmigung, ebenfalls die biografischen Daten samt Porträtfoto für die Ausstellung zur

Veröffentlichung freizugeben. Die Texte werden in die französische Sprache übersetzt.

Für die Dauer der Ausstellung überlässt die Künstlerin/der Künstler die Bildrechte dem

Veranstalter für Werbezwecke.

Die Bewerbungsunterlagen sind spätestens bis zum 1. März 2023 entweder persönlich oder per

Post einzureichen. Adresse:

Kunst- und Kulturverein Drensteinfurt, Christa Heistermann, Rankauer Weg 3, 48317 Drensteinfurt

Alle Künstlerinnen und Künstler verpflichten sich im Falle einer Auswahl durch die Jury, das

ausgewählte Werk/ihre Werke rechtzeitig vor dem Transport in verpacktem Zustand anzuliefern

und später wieder abzuholen. Genaue Details werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Unvollständig oder zu spät eingesandte Bewerbungsunterlagen sowie nicht termingerecht

angelieferte Kunstwerke können nicht berücksichtigt werden. Alle angelieferten Werke sind

während des Transportes und der Ausstellung durch den Ausrichter versichert.

Für den Fall, dass es in Frankreich Interessenten für den Kauf einzelner Werke gibt, behalten sich

der Kunst- und Kulturverein Drensteinfurt eine Provision von 20 % auf den Verkaufspreis vor.

Durch die Anmeldung zur Ausstellung erklärt sich der Einsender mit allen aufgeführten

Bedingungen einverstanden.

Der Kurator der Ausstellung und Kontaktperson nach Ingré ist Klaus Kösters, der für Nachfragen

zur Verfügung steht.

Email: k.koesters@online.de oder klauskoesters@icloud.com. Tel.: 02508 8037 oder 0172

9486102.

 

 

Dieser Bogen ist obligatorisch für jedes Foto DIN A4 einzeln und vollständig ausgefüllt hinzuzufügen: 

 

  • .Titel des Werks:
  • Sparte, z.B. Malerei:
  • Künstler/in:
  • Adresse:
  • Tel. Nr.
  • E-mail:
  • ggf. Homepage:
  • Entstehungsjahr:
  • Technik:
  • Maße (H x B):
  • Versicherungswert:
  • Kurze Erläuterung zum Werk (obligatorisch - für die Ausstellung):